Stadt Rheinsberg

Bundesland Brandenburg
Landkreis Ostprignitz-Ruppin
Ortsteile
Basdorf, Braunsberg, Dierberg, Dorf Zechlin, Flecken Zechlin, Großzerlang, Heinrichsdorf, Kagar, Kleinzerlang, Linow, Luhme, Stadt Rheinsberg, Schwanow, Wallitz, Zechlinerhütte, Zechow, Zühlen
Einwohner 7.983
Sehenswertes Schloss Rheinsberg
Tucholsky-Museum Rheinsberg
Alfred-Wegener-Museum in Zechlinerhütte
St. Laurentiuskirche
Denkmal des Kronprinzen Friedrichs
Veranstaltungen Kammeroper Schloss Rheinsberg
Wöchentliche Konzerte der Musikakademie Rheinsberg
Leuchtturmfest
Töpfermarkt
Kunsthandwerkermarkt
Rheinsberger Hafenfest
Weihnachtsmarkt
Veranstaltungskalender

Wie eine Perlenschnur verbinden sich die Seen der Rheinsberger Seenkette über Kanäle und Flüsse miteinander. Die Stadt Rheinsberg sowie ihre Ortsteile Kagar, Flecken-Zechlin, Zechlinerhütte und Kleinzerlang haben sich entlang dieser Seenkette gebildet. Die Orte lassen sich problemlos mit dem Boot oder dem Kanu ansteuern und entdeckten. Die Stadt Rheinsberg ist durch das malerisch am Grienericksee gelegene gleichnamige Schloss deutschlandweit bekannt. 1734 kaufte der „Soldatenkönig“ Friedrich Wilhelm I. das Schloss Rheinsberg für seinen Sohn Friedrich (der spätere Friedrich der Große), der als Kronprinz im benachbarten Neuruppin ein Regiment kommandierte. Mit dem Umbau des Schlosses entwickelte sich Rheinsberg in der Folgezeit von einer Ackerbürgerstadt zur kleinen barocken Residenz. Von 1736 bis 1740 philosophierte und musizierte hier Kronprinz Friedrich im Kreise von Gelehrten, Künstlern und Musikern.
Nach dem großen Brand 1740 wurde die Stadt nach den Plänen des bedeutenden Baumeisters Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff neu errichtet. Die 1762 gegründete Fayencemanufaktur entwickelte sich später neben einer Magdeburger Produktionsstätte zur wichtigsten Steingutmanufaktur Preußens. Noch heute ist die Rheinsberger Keramik ein Exportschlager der Stadt.

Stadtverwaltung

Stadt Rheinsberg
Seestraße 21
16831 Rheinsberg

Sprechzeiten

Di 9 – 12 Uhr | 13.30 – 17.30 Uhr
Do 9 – 12 Uhr | 13.30 – 16 Uhr

Ansprechpartner

Frank-Rudi Schwochow
Telefon: +49 33931 55100
E-Mail: schwochow@rheinsberg.de

Stadt Rheinsberg

Bundesland Brandenburg
Landkreis Ostprignitz-Ruppin
Ortsteile
Basdorf, Braunsberg, Dierberg, Dorf Zechlin, Flecken Zechlin, Großzerlang, Heinrichsdorf, Kagar, Kleinzerlang, Linow, Luhme, Stadt Rheinsberg, Schwanow, Wallitz, Zechlinerhütte, Zechow, Zühlen
Einwohner 7.983
Sehenswertes Schloss Rheinsberg
Tucholsky-Museum Rheinsberg
Alfred-Wegener-Museum in Zechlinerhütte
St. Laurentiuskirche
Denkmal des Kronprinzen Friedrichs
Veranstaltungen Kammeroper Schloss Rheinsberg
Wöchentliche Konzerte der Musikakademie Rheinsberg
Leuchtturmfest
Töpfermarkt
Kunsthandwerkermarkt
Rheinsberger Hafenfest
Weihnachtsmarkt
Veranstaltungskalender

Wie eine Perlenschnur verbinden sich die Seen der Rheinsberger Seenkette über Kanäle und Flüsse miteinander. Die Stadt Rheinsberg sowie ihre Ortsteile Kagar, Flecken-Zechlin, Zechlinerhütte und Kleinzerlang haben sich entlang dieser Seenkette gebildet. Die Orte lassen sich problemlos mit dem Boot oder dem Kanu ansteuern und entdeckten. Die Stadt Rheinsberg ist durch das malerisch am Grienericksee gelegene gleichnamige Schloss deutschlandweit bekannt. 1734 kaufte der „Soldatenkönig“ Friedrich Wilhelm I. das Schloss Rheinsberg für seinen Sohn Friedrich (der spätere Friedrich der Große), der als Kronprinz im benachbarten Neuruppin ein Regiment kommandierte. Mit dem Umbau des Schlosses entwickelte sich Rheinsberg in der Folgezeit von einer Ackerbürgerstadt zur kleinen barocken Residenz. Von 1736 bis 1740 philosophierte und musizierte hier Kronprinz Friedrich im Kreise von Gelehrten, Künstlern und Musikern.
Nach dem großen Brand 1740 wurde die Stadt nach den Plänen des bedeutenden Baumeisters Georg Wenzeslaus von Knobelsdorff neu errichtet. Die 1762 gegründete Fayencemanufaktur entwickelte sich später neben einer Magdeburger Produktionsstätte zur wichtigsten Steingutmanufaktur Preußens. Noch heute ist die Rheinsberger Keramik ein Exportschlager der Stadt.

Stadtverwaltung

Stadt Rheinsberg
Seestraße 21
16831 Rheinsberg

Sprechzeiten

Di 9 – 12 Uhr | 13.30 – 17.30 Uhr
Do 9 – 12 Uhr | 13.30 – 16 Uhr

Ansprechpartner

Frank-Rudi Schwochow
Telefon: +49 33931 55100
E-Mail: schwochow@rheinsberg.de