Amt Putlitz-Berge

Bundesland Brandenburg
Landkreis Prignitz
Gemeinden (Orts- und Gemeindeteile)
Berge (Grenzheim, Kleeste, Neuhausen, Muggerkuhl), Gülitz-Reetz  (Gülitz, Schönholz, Reetz, Wüsten Vahrnow), Pirow (Hülsebeck, Bresch, Burow, Mollnitz, Pirow, Waldhof), Stadt Putlitz (Laaske mit Jakobsdorf, Lockstädt, Lütkendorf, Mansfeld, Nettelbeck, Porep, Putlitz mit Karlshof und Krumbeck, Sagast mit Neu Sagast, Telschow-Weitgendorf), Triglitz (Mertensdorf mit Schmarsow, Silmersdorf mit Neu Silmersdorf, Triglitz mit Klein Triglitz)
Einwohner 4.814
Sehenswertes Gänseburg
Kirchen in den Ortsteilen
Schloss Neuhausen
Veranstaltungen VooV Experience Festival
Putlitzer Preis – Literaturpreisverleihung
Burgfräuleinwahl
Reit-, Spring- und Fahrturnier in Putlitz-Berge
Veranstaltungskalender

Im Norden der Prignitz und damit an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern liegt das Amt Putlitz-Berge. Es verfügt über zwei Autobahnanschlüsse. Im Jahr 1992 gegründet, gehören heute fünf Gemeinden zu diesem Verwaltungsverbund, darunter die Stadt Putlitz als Amtssitz. Putlitz wurde im Jahr 946 als slawische Burg erstmals erwähnt. Damit ist sie eine der ältesten Städte der Prignitz. Als Gründerin der Ortschaft gilt die Familie Gans. Diese Edelherren waren seit dem Spätmittelalter die einflussreichste Familie in der Prignitz, entsprechend finden sich vielerorts Spuren ihres Wirkens. 1543 erhielt Putlitz das Marktrecht. Über die Jahre hinweg zerstörten mehrere schwere Brände die Stadt. Auch der Dreißigjährige Krieg traf schwer und hatte zur Folge, dass Putlitz einige Jahre lang unbewohnt blieb. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Amtsgebietes zählt die bei Putlitz stehende Gänseburg, die ihren Ursprung bereits im zehnten Jahrhundert oder gar früher hat. Von der einstigen Wasserburg mit umliegendem Ringgraben sind heute nur noch die Fundamente erhalten. Der Bergfried wurde wieder aufgebaut. Der 28 Meter hohe Burgturm dient mit seinen 98 Stufen als Aussichtsturm. In Mansfeld, einem der vielen beschaulichen Prignitzdörfer auf dem Amtsgebiet, kam der Schriftsteller und Arzt Gottfried Benn (1886–1956) als Pfarrerssohn zur Welt, der zu einem der bedeutendsten deutschen Dichter der literarischen Moderne wurde. Ein Förderkreis hält mit einer kleinen Ausstellung im Mansfelder Pfarrhaus das Andenken an den berühmten Sohn des Dorfes wach. Seit 1991 findet bei Putlitz das VooV Experience Festival statt, eine der ältesten Goa-Partys in Deutschland, die jeden Sommer mehr als 5.000 Besucher anzieht.

Amtsverwaltung

Amt Putlitz-Berge
Zur Burghofwiese 2
16949 Putlitz

Sprechzeiten

Mo 9 – 12 Uhr
Di 9 – 12 Uhr | 13 – 18 Uhr
Do 9 – 12 Uhr | 13 – 18 Uhr
Fr 9 – 12 Uhr

Ansprechpartnerin

Stephanie König
Telefon: +49 33981 83730
E-Mail: stephanie.koenig@amtputlitz-berge.de

Amt Putlitz-Berge

Bundesland Brandenburg
Landkreis Prignitz
Gemeinden (Orts- und Gemeindeteile)
Berge (Grenzheim, Kleeste, Neuhausen, Muggerkuhl), Gülitz-Reetz  (Gülitz, Schönholz, Reetz, Wüsten Vahrnow), Pirow (Hülsebeck, Bresch, Burow, Mollnitz, Pirow, Waldhof), Stadt Putlitz (Laaske mit Jakobsdorf, Lockstädt, Lütkendorf, Mansfeld, Nettelbeck, Porep, Putlitz mit Karlshof und Krumbeck, Sagast mit Neu Sagast, Telschow-Weitgendorf), Triglitz (Mertensdorf mit Schmarsow, Silmersdorf mit Neu Silmersdorf, Triglitz mit Klein Triglitz)
Einwohner 4.814
Sehenswertes Gänseburg
Kirchen in den Ortsteilen
Schloss Neuhausen
Veranstaltungen VooV Experience Festival
Putlitzer Preis – Literaturpreisverleihung
Burgfräuleinwahl
Reit-, Spring- und Fahrturnier in Putlitz-Berge
Veranstaltungskalender

Im Norden der Prignitz und damit an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern liegt das Amt Putlitz-Berge. Es verfügt über zwei Autobahnanschlüsse. Im Jahr 1992 gegründet, gehören heute fünf Gemeinden zu diesem Verwaltungsverbund, darunter die Stadt Putlitz als Amtssitz. Putlitz wurde im Jahr 946 als slawische Burg erstmals erwähnt. Damit ist sie eine der ältesten Städte der Prignitz. Als Gründerin der Ortschaft gilt die Familie Gans. Diese Edelherren waren seit dem Spätmittelalter die einflussreichste Familie in der Prignitz, entsprechend finden sich vielerorts Spuren ihres Wirkens. 1543 erhielt Putlitz das Marktrecht. Über die Jahre hinweg zerstörten mehrere schwere Brände die Stadt. Auch der Dreißigjährige Krieg traf schwer und hatte zur Folge, dass Putlitz einige Jahre lang unbewohnt blieb. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Amtsgebietes zählt die bei Putlitz stehende Gänseburg, die ihren Ursprung bereits im zehnten Jahrhundert oder gar früher hat. Von der einstigen Wasserburg mit umliegendem Ringgraben sind heute nur noch die Fundamente erhalten. Der Bergfried wurde wieder aufgebaut. Der 28 Meter hohe Burgturm dient mit seinen 98 Stufen als Aussichtsturm. In Mansfeld, einem der vielen beschaulichen Prignitzdörfer auf dem Amtsgebiet, kam der Schriftsteller und Arzt Gottfried Benn (1886–1956) als Pfarrerssohn zur Welt, der zu einem der bedeutendsten deutschen Dichter der literarischen Moderne wurde. Ein Förderkreis hält mit einer kleinen Ausstellung im Mansfelder Pfarrhaus das Andenken an den berühmten Sohn des Dorfes wach. Seit 1991 findet bei Putlitz das VooV Experience Festival statt, eine der ältesten Goa-Partys in Deutschland, die jeden Sommer mehr als 5.000 Besucher anzieht.

Amtsverwaltung

Amt Putlitz-Berge
Zur Burghofwiese 2
16949 Putlitz

Sprechzeiten

Mo 9 – 12 Uhr
Di 9 – 12 Uhr | 13 – 18 Uhr
Do 9 – 12 Uhr | 13 – 18 Uhr
Fr 9 – 12 Uhr

Ansprechpartner

Stephanie König
Telefon: +49 33981 83730
E-Mail: stephanie.koenig@amtputlitz-berge.de