Kunst & Kultur

Der Nordwesten Brandenburgs ist neben den Städten Potsdam, Brandenburg an der Havel, Frankfurt (Oder) und Cottbus das künstlerische und kulturelle Zentrum des Bundeslandes. In Neuruppin, Rheinsberg und der Region haben sich zahlreiche Festivals und Künstler etabliert. Institutionen wie die Musikakademie Rheinsberg und das vom deutschen Komponisten Siegfried Matthus gegründete internationale Nachwuchsfestival Kammeroper Schloss Rheinsberg stehen seit Jahrzehnten für einen ausgesuchten Kunstgenuss. Hinzu kommen in der Fontanestadt Neuruppin die neu gegründeten Fontane Festspiele, die alle zwei Jahre stattfinden. Amüsant und unterhaltsam sind die Schöller-Festspiele in Kampehl und den Außenspielorten. Seit mehr als zehn Jahren sind sie fest im jährlichen Veranstaltungskalender verankert.
In der Tradition der namengebenden Opernsängerin sieht sich die Lotte Lehmann Akademie in Perleberg. Ein Festival der Operette findet alljährlich bei den Elblandfestspielen in Wittenberge statt.
In Waren kann man jeden Sommer auf Zeitreise gehen, wenn auf der Freilichtbühne die Müritz-Saga aufgeführt wird. Auf dem Fusion Festival auf dem Lärzer Flugplatz treffen sich in jedem Jahr Fans elektronischer Musik. Am selben Veranstaltungsort finden sich ebenfalls regelmäßig Theaterfreunde zum großen at.tension festival ein. Mehrere tausend Besucher kommen zudem jedes Jahr nach Putlitz zur VooV Experience, einer der ältesten Goa-Partys Deutschlands.
Unter dem Titel „Kultur an besonderen Orten“ finden die jährlichen Altmark Festspiele statt, auf denen sowohl nationale als auch internationale Künstler auftreten. Seit 2016 werden sie durch die Katharinenkonzerte erweitert. Sie bringen die Musik auch zu jenen Menschen, die auf Grund ihrer Lebensumstände nicht an Konzerten in öffentlichen Einrichtungen teilnehmen können.
Zahlreiche Künstler laden in ihre Ateliers, Galerien zeigen Werke regionaler und nationaler Künstler. Viele Künstler beteiligen sich an der alljährlichen Aktion „Tag des offenen Ateliers“. In allen Regionen öffnen zum Tag des offenen Denkmals zahlreiche Denkmäler ihre Türen und laden zu Besichtigungen ein.
Es lohnt sich, einfach mal auf Schnuppertour zu gehen.

Ruppiner Festspiel Land
– Kammeroper Schloss Rheinsberg
– Fontane Festspiele Neuruppin
– Aequinox Musiktage Neuruppin
– Theatersommer Netzeband
– Seefestival Wustrau
– Komödienfestival Neustadt (Dosse)
www.ruppinerfestspielland.de
Film

Prignitz-Sommer
– Elblandfestspiele
– Barocker Theatersommer
– Prignitzer Märchentag
– Dorf macht Oper
– Dixielandfestival Wittenberge
– Quadrium – Kunst aus vier Bundesländern
www.prignitzsommer.de

Dieses Potpourri ist nur eine kleine Auswahl des vielfältigen kulturellen Lebens in der Region, das natürlich auch von Vereinen gestaltet wird, bei denen es sich lohnt, mitzumachen und die eigenen kreativen Ideen einzubringen.
Für Kinder und Jugendliche gibt es in den Kunst- und Musikschulen der Landkreise sehr gute künstlerische Kursangebote in den Bereichen Schauspiel, Musizieren oder Singen.

Eine gute Adresse, um sich in der jeweiligen Region über das kulturelle Angebot zu informieren, sind die Kulturämter der Landkreise:

Nordwestbrandenburg

Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Eylin Roß
Referat Büro Landrat
Sachbearbeiterin Kultur
Virchow Straße 14-16
16816 Neuruppin
Telefon: +49 3391 6887012
E-Mail: eylin.ross@opr.de

Landkreis Prignitz

Schulverwaltung, Kultur und Sport
Berliner Straße 49
19348 Perleberg
Telefon: +49 3876 713750
E-Mail: schulverwaltung@lkprignitz.de

Südwestmecklenburg

Landkreis Ludwigslust-Parchim

Fachdienst Kultur und Sport
Putlitzer Straße 25
19370 Parchim
Fachdienstleiter Rainer Pekram
Telefon: +49 3871 7224000
E-Mail: rainer.pekram@kreis-lup.de

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte

Regionalstandort Neubrandenburg
Adeline Krien
Büro des Landrats
Kultur/Kulturförderung
Platanenstraße 43
17033 Neubrandenburg
Telefon: +49 395 570873123
E-Mail: adele.krien@lk-seenplatte.de

Sachsen-Anhalt

Landkreis Stendal

Schulverwaltungs- und Kulturamt
Hospitalstraße 1-2
39576 Hansestadt Stendal
Telefon: +49 3931 608015
E-Mail: schulverwaltung@landkreis-stendal.de